Mit dem Rollator sicher unterwegs

Mehr als 2,5 Millionen Rollatorennutzer sind heute schon in Deutschlands unterwegs. Jedes Jahr kommen rund 500.000 dazu (Quelle: Deutsche Seniorenliga).

Im Zuge dieser Entwicklung wird der Rollator zunehmend zu einem sicherheitsrelevanten Faktor im Straßenverkehr. Um Fahrgäste über den sicheren Umgang mit Rollatoren im Bus zu informieren, findet während der europäischen Woche der Mobilität am 23. September in Mönchengladbach der „Rollatortag NRW“ statt. Unter Federführung des VRR findet dieser Aktionstag im September 2016 in über 27 Städten statt.

In Mönchengladbach wird der „Rollatortag NRW“ gemeinsam von der NEW mobil und aktiv Mönchengladbach und Viersen und der Polizei Mönchengladbach am Freitag, 23. September, veranstaltet. Beim Rollatortag möchte die NEW gemeinsam mit lokalen Partnern vor Ort mobilitätseingeschränkten Menschen praktische Hilfestellung leisten und eine breite Öffentlichkeit für die besonderen Bedürfnisse von älteren Menschen in Bussen sensibilisieren.
Nach dem sehr guten Erfolg im Vorjahr erwartet die Besucher in der Zeit von 10:00 bis 13:00 Uhr vor dem Einkaufszentrum Minto erneut ein umfangreiches und buntes Programm. Dieses gliedert sich in verschiedene Module, die die Teilnehmer durchlaufen. Angefangen vom Rollator-Check, einem Hörtest und Rollatorparcours bin hin zum Bustraining. (Quelle: Pressestelle NEW)

Zusätzliche Infostände der Kooperationspartner runden das umfangreiche Programm ab. Hier stellt die Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach neben ihrem Dienstleistungsangebot das Projekt „Urban-Life+“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vor. Ziel des Projektes ist es, durch die Entwicklung neuer Technologien die Teilhabe und das selbstbestimmte Leben von Senioren im städtischen Raum zu verbessern. Sich sicher und mobil in der Stadt bewegen zu können, ist dabei ein großer Faktor. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzen diesen Tag auch dazu, um wichtige Erkenntnisse für die weitere Forschung im Projekt zu sammeln. Was fällt den Senioren schwer? Welche Probleme und Ängste haben sie bei der Busnutzung? Zahlreiche Beobachtungen, die an diesem Tag gemacht wurden, fließen in die Anforderungen an Techniklösungen ein, um am Ende Technologien zu entwickeln, die auf die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer ausgerichtet ist.

Mit dem Rollator sicher unterwegs

Neuigkeiten aus dem Projekt

Artikelbild zu Neue digitale Betreuungs- und Aktivierungsangebote in den städtischen Altenheimen Mönchengladbach

Neue digitale Betreuungs- und Aktivierungsangebote in den städtischen Altenheimen Mönchengladbach

Die im Rahmen von UrbanLife+ angeschafften Tablets, sowie die in den letzten vier Jahren gewonnen Erkenntnisse in Bezug auf den Umgang mit neuen Technologien in ... Weiterlesen
Artikelbild zu [W] wie Wissen: Aktiv im Alter – ARD berichtet über Senioren-Scooter bei der Sozial-Holding

[W] wie Wissen: Aktiv im Alter – ARD berichtet über Senioren-Scooter bei der Sozial-Holding

„Aktiv im Alter“ ist der Titel des „[W]- wie Wissen!“-Magazins, das die ARD am Samstag, 28. März, um 16 Uhr im Ersten ausstrahlt. Ein ... Weiterlesen
Artikelbild zu Corona: Aktivitäten mit sozialen Kontakten im Projekt UrbanLife+ bis auf weiteres ausgesetzt

Corona: Aktivitäten mit sozialen Kontakten im Projekt UrbanLife+ bis auf weiteres ausgesetzt

Der Corona Virus hat das Leben zur Zeit fest im Griff undschränkt insbesondere unser soziales Miteinander in höchstem Maße ein.Veranstaltungen wurden abgesagt, öffentliche Einrichtungen, Schulen ... Weiterlesen
Artikelbild zu UrbanLife+ im Austausch mit der Hochschule Hannover: Design-Workshop 2019

UrbanLife+ im Austausch mit der Hochschule Hannover: Design-Workshop 2019

Kreativer ProzessVom 7. Bis9. Oktober 2019 fand sich das Projektteam von UrbanLife+ im TextiltechnikumMönchengladbach zusammen, um mit Studierenden des Fachbereichs Produktdesign derHochschule Hannover gemeinsam unter ... Weiterlesen
Artikelbild zu Professur Mensch-Computer-Interaktion auf der Mensch und Computer 2019

Professur Mensch-Computer-Interaktion auf der Mensch und Computer 2019

Die Mitglieder der Professur für Mensch-Computer-Interaktion an der Universität der Bundeswehr München (u.a. auch aus dem UrbanLife+-Projektteam) waren auch dieses Jahr wieder sehr präsent auf ... Weiterlesen
Artikelbild zu Smarte städtebauliche Objekte auf dem Turmfest 2019

Smarte städtebauliche Objekte auf dem Turmfest 2019

Wie angekündigt, waren wir mit einem großen Projektstand auf dem Turmfest Rheydt vertreten, das dieses Jahr unter dem Motto „Das Turmfest für alle“ stand. In ... Weiterlesen
Artikelbild zu Das Turmfest für Alle 2019

Das Turmfest für Alle 2019

Auch dieses Jahr ist UrbanLife+ wieder beim Turmfest in Rheydt dabei. Es findet vom 28. bis zum 30. Juni 2019 statt.Auf der Turmfest-Webseite finden Sie ... Weiterlesen
Artikelbild zu UrbanLife+ im CareTRIALOG

UrbanLife+ im CareTRIALOG

Unter dem Motto „Zukunft gutes Wohnen 2019 – Neue Konzepte und Visionen für alternde Gesellschaften“ wird beim diesjährigen CareTRIALOG auch das Projekt UrbanLife+ einen Beitrag ... Weiterlesen
Artikelbild zu UrbanLife+ auf der Altenpflegemesse 2019 in Nürnberg

UrbanLife+ auf der Altenpflegemesse 2019 in Nürnberg

Erstmals präsentierte sich das Projekt UrbanLife+ als Aussteller auf der Altenpflegemesse, die in diesem Jahr vom 2. bis 4. April in Nürnberg stattgefunden hat. Mit ... Weiterlesen
Artikelbild zu UrbanLife+ bei der DenkfabrEthik

UrbanLife+ bei der DenkfabrEthik

Am 26. November 2018 war die Sozial-Holding mit dem Projekt UrbanLife+ in der Digital Church in Aachen zu Besuch. Eingeladen hatten die Forschungsgruppe Human Factors ... Weiterlesen