Die Selbstbestimmung älterer Menschen wird wesentlich davon bestimmt, sich sicher in ihrer jeweiligen Umgebung bewegen zu können. Nachlassende Fähigkeiten zur Interaktion mit der Umgebung schränken die soziale und kulturelle Teilhabe Älterer jedoch ein bis hin zur sozialen Isolation. Hier eröffnen Methoden der Mensch-Technik-Interaktion (MTI) vielfältige neue Möglichkeiten, altersbedingte Handicaps auszugleichen. Sie erleichtern es, Dinge korrekt wahrzunehmen und unterstützen situationsgerechtes Verhalten. UrbanLife+ nutzt MTI-Lösungen, damit Ältere ihren sicheren Aktionsradius in den öffentlichen Raum hinein erweitern können.

UrbanLife+ strebt an, die Selbstbestimmung und Teilhabe von Senioren  im öffentlichen Raum auf ein der häuslichen Situation vergleichbares Niveau zu heben. Entscheidend dafür ist, dass Personen mit Handicap auch bei allen im Stadtquartier erforderlichen Interaktionen mit der städtebaulichen Umgebung technisch wirksam unterstützt werden können.

In welchem Umfang dies gelingt, hängt nicht nur von den kognitiven, physischen und koordinativen Fähigkeiten Älterer ab – sondern auch davon, dass die Umgebung ihr Handeln „wahrnehmen“ und in vorhersehbarer Weise darauf „reagieren“ kann. Dazu transformiert UrbanLife+ städtebauliche Objekte mittels MTI in smarte (MTI-fähige) städtebauliche Objekte. Unter städtebaulichen Objekten sind beispielsweise Stadtmobiliar, Wegweiser, Eingänge / Zugänge, Verkehrszeichen/-regelanlagen und Bushaltestellen zu verstehen. Das Projekt macht sich einen fundamentalen Technologiesprung im Bauwesen zu Nutze. Dort werden neueste Informatik-Entwicklungen aus Autonomik, Industrie 4.0 und Smart Data aufgegriffen, um städtebauliche Objekte im öffentlichen Raum zunehmend “smarter” zu gestalten. Durch den raschen Preisverfall von Hard- und Software (wirtschaftliche Machbarkeit) entsteht somit erstmals die Möglichkeit, die Interaktion der Menschen mit der Stadtquartier-Umgebung einen großen Schritt voranzubringen. Dazu adressiert UrbanLife+ fünf Ziele:

  1. Verbesserte Teilhabe Älterer im urbanen Raum
  2. MTI-Fähigkeit smarter städtebaulicher Objekte
  3. Nutzer-gerechte MTI-Schnittstellen zu smarten städtebaulichen Objekten
  4. Neuartige urbane Wertschöpfungssysteme
  5. Machbarkeitsnachweise und Evaluationen durch Demonstratoren

Neuigkeiten aus dem Projekt

Artikelbild zu UrbanLife+ im CareTRIALOG

UrbanLife+ im CareTRIALOG

Unter dem Motto „Zukunft gutes Wohnen 2019 – Neue Konzepte und Visionen für alternde Gesellschaften“ wird beim diesjährigen CareTRIALOG auch das Projekt UrbanLife+ einen Beitrag ... Weiterlesen
Artikelbild zu UrbanLife+ auf der Altenpflegemesse 2019 in Nürnberg

UrbanLife+ auf der Altenpflegemesse 2019 in Nürnberg

Erstmals präsentierte sich das Projekt UrbanLife+ als Aussteller auf der Altenpflegemesse, die in diesem Jahr vom 2. bis 4. April in Nürnberg stattgefunden hat. Mit ... Weiterlesen
Artikelbild zu UrbanLife+ bei der DenkfabrEthik

UrbanLife+ bei der DenkfabrEthik

Am 26. November 2018 war die Sozial-Holding mit dem Projekt UrbanLife+ in der Digital Church in Aachen zu Besuch. Eingeladen hatten die Forschungsgruppe Human Factors ... Weiterlesen
Artikelbild zu Kongresse im Herbst: DGGG und REHACARE

Kongresse im Herbst: DGGG und REHACARE

Den besonders warmen Frühherbst dieses Jahr hat UrbanLife+ unter Anderem für die Teilnahme an zwei wichtigen Kongressen im Bereich Altenpflege genutzt.Gerontologie und Geriatrie Kongress 2018Die ... Weiterlesen
Artikelbild zu UrbanLife+ im SGP Report

UrbanLife+ im SGP Report

In der Ausgabe 15/2018 des sgp Report, welche am 3. September erschienen ist, findet sich ein ausführlicher Artikel zu UrbanLife+ (siehe Pressespiegel).Projektkoordinatorin Susanne Wallrafen (Sozial-Holding ... Weiterlesen
Artikelbild zu Landtag NRW trifft UrbanLife+

Landtag NRW trifft UrbanLife+

Am Freitag, den 31. August 2018 bekamen wir Besuch von zwei CDU-Landtagsabgeordneten. Jochen Klenner MdL für Mönchengladbach und Britta Oellers MdL für Krefeld im Landtag ... Weiterlesen
Artikelbild zu UrbanLife+ beim Fest am See 2018

UrbanLife+ beim Fest am See 2018

Am letzten Wochenende im Juli, dem 28. und 29.07., zeigte UrbanLife+ beim Fest am See in Wickrath Präsenz. Das Fest am See ist eine traditionsreiche ... Weiterlesen
Artikelbild zu Konsortialtreffen im Juli 2018

Konsortialtreffen im Juli 2018

Am 19. und 20. Juli 2018 fand sich das Forschungs- und Entwicklungsteam von UrbanLife+ auf dem Gelände der Universität der Bundeswehr München zusammen.An den zwei ... Weiterlesen
Artikelbild zu UrbanLife+ auf der 20th IEEE International Conference on Business Informatics

UrbanLife+ auf der 20th IEEE International Conference on Business Informatics

Am Mittwoch, den 11. Juli, präsentierte Marvin Hubl auf der international anerkannten "Conference on Business Informatics" den Beitrag "Adaption rule for simultaneous use of smart ... Weiterlesen
Artikelbild zu UrbanLife+ auf dem Turmfest 2018

UrbanLife+ auf dem Turmfest 2018

Am 16. und 17. Juni fand in Rheydt das Turmfest statt, das jedes Jahr viele tausend Besucherinnen und Besucher auf den Rheydter Marktplatz in die ... Weiterlesen